Über 10.000 Fahrzeugmodelle
Tuning direkt vom Hersteller
Einsatz der modernsten und schnellsten Prozessoren
Emissionsgeschützte und TÜV geprüfte Hardware
Original Steckverbindungen in Erstausrüster Qualität
 

Über Chiptuning

bis zu 20%
mehr Power
bis zu 15%
Sprit sparen

Nie war Chiptuning so einfach
wie Heute!

Komplizierte Datenübertragung oder gar die gewaltsame Öffnung des Motorsteuergerätes durch den
Profi waren gestern. Gleiche Ergebnisse bei null Risiko!

  • Einfacher Selbsteinbau durch das "easy fit System"
  • Einbauanleitung mit original Motorabbildung
  • Bis zu 20% mehr Fahrfreude mit deinem Auto
  • Deutliche Kraftstoffreduzierung
  • Langlebigkeit mit sicherer Mehrleistung
  • Mehr Durchzugskraft mit Anhängerbetrieb
  • Sicherere Überholvorgänge
  • Geprüfte Qualität

Welche Fahrzeuge können
ausgestattet werden?

Mit einem elektronischen Gaspedal (ca. ab Baujahr 1997), sowie einer Turboaufladung

 

Alle modernen Common Rail Diesel und Turbo-Benzinmotoren

 


Wichtig: Bei Turbo-Benzinfahrzeugen ist eine Direkteinspritzung notwendig.
Beispielsweise TSI-Motoren bei VW oder Ecoboost Motoren bei Ford.

 

Fahrzeuge mit Euro 5 und Euro 6 Norm, sowie Hybridfahrzeuge

 

Sollten Sie nicht sicher sein, ob Ihr Fahr-
zeug für ein Motortuning geeignet ist,
senden Sie uns Ihre Fahrzeugdaten oder
eine Kopie Ihres KFZ-Scheins per E-Mail
an info@chiptronic.com. Gerne helfen
Ihnen unsere Profis, das passende
Chiptuning für Sie zu finden. Oder rufen
Sie direkt an auf unserer Technik-und
Helpline unter 0049-0-6158-9999040.

 

Einbau & Tipps

Haben Sie bedenken, ob Sie
den Einbau selbstständig meistern können?

Unsere Produkte sind anwenderfreundlich gestaltet um keine besonderen Fähigkeiten für den Einbau zu
benötigen. Befolgen Sie mit Ruhe und Aufmerksamkeit unsere Hinweise für einen erfolgreichen Einbau.
Nicht vergessen, wie haben immer ein Profiteam zur Beratung bereitstehen.

 

Ihr persönlicher Safetycheck:

 

  • 1. einen ruhigen, hellen und geschützten Einbauplatz

  • 2. Prüfen Sie ob die Motorabdeckung geschraubt ist?
  • •   Passende Werkzeuge, sowie einen Seitenschneider zum
  • •   Stutzen der Kabelbinder verfügbar?
 
 

  • 3. Prüfen Sie die Bestellung auf vollständige Lieferung
  • •   Lesen Sie die Einbauanleitung in Ruhe durch und
  •     beachten Sie die Hinweise
  • •   Immer daran denken, während des Einbaus das
  •     Fahrzeug verschlossen zu lassen

  • 4. Anschluss Sensor
  • •   Finden Sie den Sensor, wie in der Einbauanleitung /
  •     Einbauvideo erklärt?
  • •   Versuchen sie nicht eine beliebige Steckverbindung
  •     auszutesten
  • •   Keinen Stecker mit Gewalt lösen, alle haben einen
  •     Einrast-Mechanismus der sich meist durch Drücken
  •     der Verriegelung öffnen lässt
 

Einbauanleitung:

 

1 / 9
one

 

Entfernen Sie, sofern vorhanden, die Motorabdeckung (gesteckt oder geschraubt).
2 / 9
two

 

Verbinden Sie das Zusatzsteuergerät mit dem mitgelieferten Anschlusskabel.
3 / 9
three

 

Lösen Sie den Raildruckstecker, wie in der Einbauanleitung / Video gezeigt.
4 / 9
four

 

Verbinden Sie die Enden vom T-Stück des Anschlusskabels zwischen Raildrucksensor und original Anschlusskabel.
5 / 9
five

 

Schalten Sie die Zündung ein.
6 / 9
six

 

Selbsttest Modul: zwei rote LED’s blinken abwechselnd ca. 3 Sek., grün leuchtet dauerhaft.
7 / 9
seven

 

Stecken Sie nun das Modul in die Schutztasche und verschließen Sie diese.
8 / 9
eight

 

Befestigen Sie das Modul und das Anschlusskabel mit den Kabelbindern an geeigneter Stelle. Achtung: nicht an beweglichen Teilen, Wasser zugänglichen Stellen oder Teilen, die extrem heiß werden (z.B. Abgassystem) befestigen! Die Öffnung des Schutzbeutels immer nach unten zeigen lassen, um eventuelles Kondenswasser abfließen zu lassen.
9 / 9
nine

 

Abschließend tätigen Sie eine Probefahrt (siehe Info)


Einbauvideo:

Schau in unserem YouTube Channel nach deinem Einbauvideo.

Einbauinfo

Die Leistungssteigerung ist sofort nach Einbau aktiv und wird sich auf den nächsten Kilometern adaptieren. Eine Probefahrt sollte mit kräftigen Gasschüben durchgeführt werden um den Motor zu seinen Leistungs-spitzen zu treiben. Bei Ruckeln während des Beschleunigens oder Notlauf, setzen Sie sich mit der Hotline in Verbindung. Bei hoher Laufleistung oder Serienstreuung kann dies vorkommen, unser fachmännisches Technik-Team unterstützt Sie dann bei der Behebung des Problems

Einspritzsystem

Der Anschluss "Raildrucksensor" befindet sich immer am Railrohr, bei V-Motoren gibt es auch zwei Railrohr, bei V-Motoren gibt es auch zwei Railrohre. Am Railsystem gibt es jedoch immer nur einen dreipoligen Raildrucksensor!

Steckverbindung

Die abgeschrägte Nase des Steckers (<) muss immer in der zu drückenden Lasche (<) einrasten. Achtung: beim Verdrehen ist die technische Funktionsweise nicht gegeben!!!

!!! Einstellungen nur nach Rücksprache mit der technischen Hotline! Die Programmierung der Module ist nach Iso 9001 Richtlinien motorspezifisch auf "Optimum" eingestellt. Eigenmächtiges Verstellen führt zu Problemen mit dem Dieselpartikelfilter oder Notlaufprogramm des Motors.

Rückrüstung

  • Rückrüstung detailliert erklärt

  • 1. Entfernen Sie, sofern vorhanden, die Motorabdeckung (gesteckt oder geschraubt)

  • 2. Lösen Sie den Raildruckstecker / Kabelverbindung der Leistungssteigerung.

  • 3. Verbinden Sie den Raildruckstecker mit dem Sensor

  • 4. Mit einem Seitenschneider die Kabelbinder der Befestigung des Moduls entfernen.

  • 5. Motorabdeckung befestigen.

  • 6. Haube verschließen.

 

Funktion

  • Bei einem Motortuning mit Zusatzsteuergeräten machen wir uns die Reserven des Motors zunutze und optimieren das Luft- Kraftstoff-Gemisch des Motors.

    Unsere Leistungsoptimierungen für Dieselfahrzeuge sind für alle Common Rail Motoren erhältlich. Dieselmotoren verfügen immer über einen hohen Luftüberschuss. Diese überschüssige Luft wird mit mehr Kraftstoff angereichert, wodurch eine Mehrleistung von bis zu 20% erreicht wird.

    Mehr Leistung ist mittlerweile auch bei vielen Turbobenzinmotoren mit einem Zusatzsteuergerät möglich. Wichtig hierbei ist es, dass das Fahrzeug ebenfalls über Direkteinspritzanlage verfügt (z.B. VW/Seat/Skoda der TSI oder Audi der TFSI, Ford der Ecoboost oder bei Mercedes CGI Motor). Die Gemisch Änderung bei einem Turbobenzinmotor erfolgt durch eine Erhöhung des Ladedrucks. Wichtig ist bei diesen Motoren das Tanken von Benzin mit mindestens 98 Oktan, um die volle Leistungsentfaltung und die bestmögliche Optimierung zu erhalten.

  • Saugmotoren können immer nur eine fixe Menge an Luft „ansaugen“. Eben genau so viel Luft, wie in die jeweiligen Zylinder reingedrückt werden kann. Mehr Luft kann also in einen Saugmotor nur dann gelangen, wenn die Grösse der Zylinder verändert werden würde. Diese Maßnahmen werden als mechanische Umbauten bezeichnet und erfordern weit mehr Zeit- und Geldaufwand.

    Es gibt aber auch andere Möglichkeiten Ihrem Fahrzeug ein spritzigeres Fahrverhalten abzugewinnen: Gaspedaltuning funktioniert auch bei Saugmotoren. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren!

  • Ein Motor muss verschiedensten, äußeren Einflüssen standhalten, damit ein Fahrzeugmodel weltweit angeboten werden kann. Dazu gehören z.B. unterschiedliche klimatische Bedingungen, sowie Kraftstoffqualitäten.

    Diese Reserven machen wir uns zunutze und lassen dabei alle herstellerseitigen Schutzfunktionen des Motors unberührt.

  • Das Chiptuning von Chiptronic, ist ein Mikroprozessor gesteuertes Zusatzsteuergerät mit Kennfeldtechnik. Auf jeder Zusatzelektronik ist eine motorgenaue optimierte Kennlinie abgespeichert, welche als Rechengrösse zur Leistungsoptimierung dient.

    Beim Dieselfahrzeug wird unsere Zusatzelektronik mittels Plug-In-Steckern, in Erstausrüsterqualität am Raildrucksensor (Kraftstoffdruckregler) angeschlossen. Dort erfasst es den Kraftstoffdruck / ggf. parallel den Ladedruck über den Ladedrucksensor. Die erfassten Messgrößen werden über den Mikrocontroller auf Basis des hinterlegten Datensatzes in Echtzeit umgerechnet und beeinflussen das Kraftstoffsystem. Über den Kraftstoffdrucksensor wird damit das Einspritzsystem unter Ausnutzung des Luftüberschusses des Turbos optimiert.

    Unsere Zusatzsteuergeräte sind ohne Einschränkungen bei Fahrzeugen mit Partikelfilter und allen Abgasnormen einsetzbar.

    Beim Turbobenziner erfasst unsere Leistungselektronik die benötigten Messgrössen am MAP-Sensor (Manifold-Absolut- Pressure). Der Sensor ist an den Luftführenden System zu finden. Wie auch beim Dieselmotor werden die erfassten Messgrössen mit der motorgenau optimierten Kennlinie umgerechnet und in Echtzeit an das Motorsteuergerät weitergeleitet. Über den Drucksensor wird dadurch das Ausgangssignal verändert und das Luft-Kraftstoffgemisch optimiert.

    Die Kraftstoffmenge / Ladedruckanhebung wird ausschließlich innerhalb der mechanisch- und thermischen Regelgrenzen des Fahrzeugherstellers erhöht. Überschreitet der Motor in einem bestimmten Drehzahl- und Lastbereich einen vom Hersteller definierten maximalen Luft/Kraftstoffdurchsatz, so reduziert das Motorsteuergerät automatisch und ohne Fremdeinwirkung die Leistung und das Drehmoment.

  • Eine Motorleistungssteigerung über die Sicherheitsreserve des Herstellers ist mit einer Kennfeldoptimierung möglich. Grundsätzlich ist es jedoch eine Risikoabschätzung die entweder durch den Konsumenten oder wie bei Chiptronic bereits in der Produktentwicklung getroffen werden muss.

    Hierzu ist zu wissen, dass Chiptuning sich die grosszügigen, herstellerseitigen Motor-Reserven und Toleranzen des Motorschutzregelsystems zunutze macht.

    Bei Leistungssteigerungen von mehr als 20% läuft das Fahrzeug im Maximalbereich der herstellerseitigen Regelgrenzen. Damit steigen das Risiko von Fahrzeugausfällen/- Standzeiten, weil das Fahrzeug Schaden nimmt.

    Chiptronic hat sich daher dafür entschieden die optimale Leistung individuell für jede Fahrzeugmotorisierung zu entwickeln. Das heisst:

  • Hierzu arbeiten die Entwickler und Ingenieure von Chiptronic mit umfangreichen Praxis- und Belastungstests unter diversen Strassen- und Klimabedingungen. Damit erreichen wir eine Produktqualität mit einer maximalen Abweichung von unter 1% der Sollwerte und damit eine Risikominimierung der Sicherheit und Langlebigkeit Ihres Motors.

  • Das Gehäuse ist in hochwertigem Aluminium gegossen. Die Kanten sind stoßfest durch Gummipuffer geschützt. Die LED Funktionskontrolle der Hardware wird mit einem Sichtfenster aus bruch- und schlagfesten Makrolonglas gesichert. Über ein, im hitzebeständigen Rillrohr geführten, Kabelbaum wird die Chiptronic Zusatzelektronik mit dem/den entsprechenden Sensor / Sensoren verbunden. Das Innenleben des Steuerelements besteht aus einer SMD bestückten Platine mit Mikroprozessor / Mikrocontroller für die Datenverarbeitung und Rechenprozesse in Echtzeit. Für alle Bauteile zur Signalumsetzung gelten die Mindestanforderungen für Sollwert-Abweichungen von maximal unter ein Prozent. Das Chipkit ist damit ein Garant für optimale Signalumsetzung.

Nützliches

  • Nutzen Sie die spurlose Rückrüstoption Ihre Chipkits
  • Vor jedem Werkstattbesuch für Reparatur und Service oder Pannendienst:

    Ist Ihr Fahrzeug in der Werkstatt, sei es aufgrund einer Panne oder der Serviceintervalle, wird ihr Fahrzeug an ein OBD -Tester angeschlossen.
    Dabei werden die Daten Ihres Fahrzeuges ausgelesen. Dies geschieht zur Fehlerkennung oder um Herstellerupdates aufzuspielen. Um mögliche
    Fehlinformationen aufgrund des Tunings auszuschliessen und um ein sauberes Herstellerupdate zu ermöglichen raten wir daher vor jedem
    Werkstattbesuch das Chiptuning auszubauen.

  • Vor dem Verkauf Ihres Fahrzeuges oder vor Rückgabe eines Leasingfahrzeuges:

    Nicht jeder Autofahrer ist auch gleichzeitig ein Tuningliebhaber. Die Angst vor getunten Fahrzeugen ist gross, sei es augrund von Unwissenheit
    oder dem nach wie vor leider immer noch verbreiteten "schlechten" Tuning, welches zu einer Überanspruchung der Motorkomponenten führt.
    So schnell und leicht wie der Einbau, so einfach ist auch die spurlose Rückrüstung des Chipkits.

  • Nutzen Sie die Wiederverwendungsoption in ihrem neun Fahrzeug:

    Aufgrund der nahezu unzerstörbaren Hardware unseres Produktes ist ihr Chipkit auch nach mehr als 5 Jahren noch neuwertig. In der Regel
    muss nur eine neue Software aufgespielt werden und schon können sie die gewohnte Fahrdynamik auch in ihrem neuen Fahrzeug spüren.
    Bitte nehmen Sie bei Fahrzeugwechsel Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne.

 

Spritsparrechner

Wie geht das? Warum durch das
Chiptuning eine Kraftstoffersparnis
Möglich ist.

Mit dem Motortuning von Chiptronic erleben Sie nicht nur bis zu 20% Mehrleistung und Drehmoment.


Wenn Sie darauf aus sind, Ihren Kraftstoffverbrauch zu senken, bieten wir Ihnen auch hier das passende Produkt.


Durch das erhöhte Drehmoment, welches Ihnen nach Einbau der Zusatzelektronik zur Verfügung steht, ist es Ihnen möglich, die gewünschte
Geschwindigkeit früher zu erreichen und können dementsprechend früher vom Gas gehen oder früher in den nächsthöheren Gang schalten.
Durch diesen Effekt können Sie niedrige Drehzahlen und erreichen eine Krafstoffersparnis von bis zu 15% oder bis zu 1 Liter.
Nutzen Sie ausserdem auch die Spritspartipps von Chiptronic, um die bestmöglichsen Resultate zu erzielen!

Sollten Sie in den ersten Tagen nach Einbau Ihrer Chiptronic Leistungssteigerung einen Mehrverbrauch fesstellen, ist dies darauf zurückzuführen,
dass Sie die Mehrleistung verstärkt austesten. sobald sich Ihr "normales" Fahrverhalten wieder einstellt, kommen Sie schnell auf einen niedrigeren
Verbrauch zurück und sparen bis zu 15% gegenüber Serienzustand.

Wie viele Kilometer fährst Du im Jahr?

30'000 KM

Wie gross ist der Hubraum Deines Motores?

Wie hoch ist Dein aktueller Verbrauch pro 100 Kilometer?

Jug
6.5 Liter

Der Durchschnittspreis pro Liter Sprit

CHF 1.28

Deine Ersparnis pro Jahr

CHF 20.-

Bis zu 0.5 Liter auf 100 km sparen.